Studieren im Ausland

Di, 18/10/2022 - 14:50 - Otto Sophie

"Reisen ist in der Jugend ein Teil der Erziehung, im Alter ein Teil der Erfahrung."

Sir Francis Bacon (1561-1626)

1. Bewerbung

Es ist wichtig, dass du dich rechtzeitig mit deinem Ziel "Auslandsstudium" beschäftigst, denn der Bewerbungsablauf dauert lange. Eine Vorlaufzeit von einem Jahr oder sogar länger ist absolut realistisch, da die Bewerbungsfristen sehr früh sind. Auch Sprachzeugnisse oder -tests sowie eventuell einzuholende Dozierendengutachten können einiges an Zeit verschlingen und sollten dementsprechend einkalkuliert werden.Der Beginn deines Auslandsstudiums wird in aller Regel nur im Herbst, d.h. zum Wintersemester möglich sein. Grund sind die international sehr unterschiedlich aufgebauten Studienjahre.

2. Möglichkeiten des International Office

Bei einer erfolgreichen Bewerbung für eines der  Austauschprogramme studierst du studiengebührenfrei ​an einer Bamberger Partneruniversität in Europa oder Übersee. Für Studierende, die an einer Partneruniversität innerhalb Europas angenommen wurden, gibt es eine monatliche Förderung für alle ERASMUS-Studierenden, die je nach Land unterschiedlich ausfällt. Neben jährlich aktualisierten Informationsbroschüren und Informationsabenden sowie wöchentlichen Erstberatungsterminen, kann das IO auch mit einer ausführlichen Bibliothek (K25/20.2a) voller Erfahrungsberichten und Informationen zu den einzelnen Partneruniversitäten aufwarten. Alle Infos sind auch auf der Internetseite des IO zu finden.  Bei  den Infoabenden erfährst du alles über die aktuellen Bewerbungsfristen, das Bewerbungsverfahren, finanzielle Förderungsmöglichkeiten und die verfügbaren Partneruniversitäten. Im Rahmen der Austauschprogramme der Uni Bamberg kann das IO Austauschplätze an über 350 Partneruniversitäten weltweit vermitteln. Sollte unter den bestehenden Partneruniversitäten nichts Passendes für dich dabei sein, gibt es immer noch die Möglichkeit eines sogenannten Selbstzahlerprogrammes.

International Office - Bereich "Auslandsstudium"

Kapuzinerstraße 25, Raum 02.02b
96047 Bamberg
Tel.: 0951 - 863 10 52
E-Mail: auslandsstudium@uni-bamberg.de 
Öffnungs- und Sprechzeiten

3. Urlaubssemester

Du hast während des Studiums die Möglichkeit, maximal zwei Urlaubssemester zu beantragen. Den Semesterbeitrag musst du jedoch weiterhin entrichten. Du solltest dein(e) Urlaubssemester auf jeden Fall rechtzeitig beantragen, denn eine rückwirkende Anerkennung ist nicht möglich. Je nach abgeschlossenen Learning Agreements kannst du dir im Regelfall auch im Ausland erbrachte Leistungen in Bamberg anerkennen lassen. Ein Urlaubssemester beihnhaltet allerdings nicht die Aussetzung von einer eventuellen Zwangsanmeldung. Solltest du im vorherigen Semester eine Klausur nicht bestanden haben, musst du beim Prüfungsamt per Mail eine Aussetzung der Zwangsanmeldung um ein oder zwei Semester beantragen, ansonsten wirst du im folgenden Semester automatisch zur Nachholklausur angemeldet.

Auf der Uni-Homepage gibt's Infos zur Beantragung von Urlaubssemestern, einschließlich des Antragsformulars zum Download. 

4. Mit einem Stipendium ins Ausland

Verschiedene Möglichkeiten für Stipendien findet ihr hier.

5. Private Bewerbung

Falls alle Stricke reißen, oder wenn die Uni keinen Austausch mit deiner ausländischen Wunsch-Uni anbietet, kannst du dich auch privat – also auf eigene Faust – an einer Auslandsuni bewerben. Der organisatorische Aufwand ist dabei kaum größer als über die offiziellen Austauschprogramme der Uni. Zwar erhält man in diesem Fall kein ERASMUS-Stipendium, dafür kann man als Alternative über das Auslandsamt ein PROMOS-Stipendium beantragen.

6. Besonderheiten bei BAföG-Empfangenden

Voraussetzung ist, dass die gewählten Studieninhalte im Ausland förderlich für dein Studium in Bamberg sind. Außer der monatlichen Unterstützung kannst du als BAföG-Empfangender eventuell damit rechnen, dass Studiengebühren – im Falle einer privaten Bewerbung an der Gasthochschule bis zu einem Betrag von 5.600 € – übernommen werden und oft gibt es auch noch einen Zuschlag für die Reisekosten. Mehr Infos

Ausführliche Informationen sowie umfangreiche Erfahrungsberichte für Europaprogramme und Überseeprogramme findet ihr beim International Office.

7. Aus dem Nähkästchen geplaudert…

Die beste Möglichkeit sich über sein Auslandssemester zu informieren, ist definitiv der Kontakt zu denen, die vorher schon da waren. Frisch aus dem Ausland weiß man noch am besten, wo es kleinere oder größere Probleme gab. Hier findest du ein paar Tipps eines Feki.de Mitglieds. Sie war in Finnland.

Bei all der aufwendigen Planung eines Auslandssemesters wird oft ein wichtiger Teil vergessen: die Rückkehr. Tipps gegen Post-Erasmus-Depression gibt es hier.