Uni-Präsident_Bamberg 2020_Prof. Fischbach

„Miteinander auf allen Ebenen“ – Universität Bamberg bekommt neuen Präsidenten

16. Mai 2020 - Bortenschlager Quirin

Am 8. Mai 2020 wurde Prof. Dr. Kai Fischbach zum neuen Präsidenten der Universität Bamberg gewählt. Der Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik wird am 1. Oktober 2020 das Amt seines Vorgängers Prof. Dr. Dr. habil. Godehard Ruppert übernehmen.

In einer virtuellen Vorstellung hat Prof. Dr. Fischbach bereits Einblicke in seine künftigen Vorhaben gegeben, welche wohl vor allem ein Vorantreiben der Digitalisierung beinhalten werden. In diesem Zusammenhang will er auch die interdisziplinäre Forschung ausbauen. Ein weiterer Punkt ist die Kommunikation, welche regional, national und international erweitert werden soll. Aber auch im universitären Umfeld steht Prof. Dr. Fischbach für einen vertrauensvollen Umgang und einen partizipativen Führungsstil; mit seinen eigenen Worten: „Ein Miteinander auf allen Ebenen“.

Dieser Leitgedanke passt auch zu seiner bisherigen Forschung. Darin beschäftigt er sich unter anderem mit der Dynamik sozialer Netzwerke und der Unterstützung von Rettungsdiensten durch soziale Medien, was zurzeit mit Blick auf eine kommende „Corona-App“ noch einmal an Brisanz gewinnt.

Nachdem sich zu Beginn dieses einzigartigen Sommersemesters einige Kratzer im digitalen Panzer der Universität offenbart haben, kann einen die Aussicht auf einen Wirtschaftsinformatiker als Uni-Präsidenten, zusammen mit dessen Schwerpunkten Kommunikation und Digitalisierung, sehr optimistisch stimmen.

Wir gratulieren Prof. Dr. Fischbach herzlich zu seinem neuen Amt und freuen uns auf ihn als unseren Uni-Präsidenten!

Bildnachweis: 
Jürgen Schabel/Universität Bamberg