Eintauchen in die Welt der Digitalisierung auf dem Nürnberg Digital Festival Remote

Nürnberg Digital Festival Remote_November 2020

Eintauchen in die Welt der Digitalisierung auf dem Nürnberg Digital Festival Remote

07. November 2020Ragucci Margherita

2020 – Eine Zeit voller Zoomkonferenzen, Online-Meetings und Homeoffice. Ein Jahr, das uns zu etwas gezwungen hat, nach dem wir schon so lange gestrebt haben: zur Digitalisierung.

Die Welt wir immer digitaler, das haben uns die vergangenen Monate zur Genüge gezeigt, und genau dieses Phänomen der ständig voranschreitenden Digitalisierung greift das Nürnberg Digital Festival Remote auch dieses Jahr wieder auf.

Was ist das Nürnberg Digital Festival Remote?

Bei der seit 2012 jährlich in Nürnberg stattfindenden Veranstaltung handelt es sich um ein Festival rund um das Thema Digitalisierung, digitale Weiterbildung und Vernetzung in der Metropolregion Nürnberg. Neun Tage lang, vom 9.11. bis zum 17.11., erwarten dich unterschiedlichste Veranstaltungen.

Dabei dreht es sich insbesondere um die drei großen Themen Technik, Business und Gesellschaft. Auch auf alle erdenklichen Teilbereiche wird hier eingegangen: Künstliche Intelligenz, die Nachhaltigkeit bei der Digitalisierung und das Lernen im Homeoffice - die Inhalte sind so unterschiedlich und abwechslungsreich wie die Redner und Gäste selbst.

Das vielfältige Programm des Festivals reicht hierbei von informativen Vorträgen renommierter Gastredner über Diskussionsrunden bis hin zu einem breitgefächerten Rahmenprogramm, beispielsweise Poetry Slams oder PowerPoint Karaoke. Ein besonderes Highlight des Programms ist das am 16.11. und 17.11. stattfindende Barcamp. Dabei handelt es sich um eine sogenannte „Unkonferenz“ – ein Programmpunkt ohne festen Ablaufplan. Hierbei erhält jeder die Möglichkeit, im Voraus als Sessiongeber ein Thema anzumelden, über das er gerne diskutieren würde. Vorträge stehen dabei gezielt nicht im Fokus, sondern vielmehr der Austausch auf Augenhöhe mit anderen Teilnehmenden. Interessiert einen das Thema der Session, kann man natürlich jederzeit ohne Anmeldung als Teilgeber dazu stoßen.

Um dem Namen des Festivals alle Ehre zu machen und den aktuellen Coronauflagen gerecht zu werden, wird sich das ganze Festival natürlich ausschließlich virtuell auf der Plattform „hopin“ abspielen.

Wie du mitmachen kannst

Um am Programm des diesjährigen Digital Festivals teilzunehmen, musst du an den Tagen, die dich in interessieren, jeweils ein Tagesticket im Wert von 15€ erwerben. Der Kauf erfolgt problemlos über die Homepage des Nürnberg Digital Festival Remote.

Am Mittwoch, den 11.11. findet zusätzlich zum Tagesprogramm ein gesondertes Programm mit dem Namen „eCommerce Day“ statt. Sieben Unternehmen ermöglichen dir in zehn Sessions einen Einblick in die Welt des eCommerce. Doch Achtung: für die Teilnahme daran wird ein gesondertes Ticket benötigt.

Beim Tagesticket für Donnerstag, den 12.11. ist gleichzeitig das Ticket für FinsurTech Fantasy enthalten, denn auch am Donnerstag gibt es ein Sonderprogramm, welches ganz unter dem Motto finance, insurance und technology, zu deutsch Finanzen, Versicherungen und Technologie, steht.

Die Teilnahme am Barcamp ist kostenlos und erfordert, sofern du kein Sessiongeber sein möchtest, keine Anmeldung. Jeder kann und soll davon möglichst viel profitieren.

Wir wünschen dir schon jetzt viel Spaß beim Entdecken des Nürnberg Digital Festival Remote!

Bildnachweis: 
pixabay.com/images/id-1433427

Das Nürnberg Digital Festival ab 12. Oktober – sei auch Du dabei!

Das Nürnberg Digital Festival ab 12. Oktober – sei auch Du dabei!

03. Oktober 2018Katerina Papeta

Vom 12. bis 22. Oktober 2018 finden im Rahmen des Nürnberg Digital Festivals 170 Events rund um das Thema Digitalisierung im Großraum Nürnberg statt.

Unter dem Motto „Dürer goes digital - Die Metropolregion Nürnberg vernetzt sich“ präsentierten am 10. September die Initiatoren das Festival unter neuem Namen und Feki.de war mit dabei! Die Nürnberg Web Week wurde zum Nürnberg Digital Festival.

Viele Prominente aus der Politik-, Wirtschaft- sowie Kultur-Szene waren zu Wort geladen. Auch der Oberbürgermeister der Stadt Bamberg, Andreas Starke, nahm am Festival teil. Diese Möglichkeit bekäme Bamberg dank des neuen Digitalen Gründerzentrums, der IGZ Bamberg GmbH, so der Oberbürgermeister. Staatsministerin für Digitalisierung Dorothee Bär betonte ebenso die Wichtigkeit der Digitalisierung in der heutigen Gesellschaft. Abschließend erklärte der NUEEW-Initiator Ingo Di Bella die neue Richtung des Festivals -  heute solle es mehr um Menschen gehen als nur um die Technik.

Breite Öffentlichkeit und mehr Menschen – das ist die Zielsetzung der Festival-Organistatoren

Das Nürnberg Digita Festival, eine Veranstaltung, die im Jahr 2012 als Experiment entstand und hauptsächlich an das Fachpublikum aus der Digitalszene vor allem an Unternehmern, Dienstleister und öffentliche Einrichtungen gewendet war, richtet sich heute an eine breite gesellschaftliche Zielgruppe –neben Organisationen können Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder Senioren an dem Festival teilnehmen. Themengemäß ist das Festival ebenso gewachsen – heute sind neben der Wirtschaft auch Bereiche wie Bildung, Kunst und Kultur ins Licht gerückt worden.

Welches Format hat das Festival und was bietet das Programm an?

Als Plattform bietet das Festival eine Möglichkeit zum Austausch von Erfahrungen und zur Vernetzung. Das Veranstaltungsprogramm umfasst Bereiche wie Marketing, Kultur, Bildung, Technik und IT, Arbeitswelt und Wissenschaft. Zu all diesen Bereichen finden Workshops und Netzwerk-Events im Großraum Nürnberg statt. Viele Events sind kostenlos, einige sind kostenpflichtig. Am besten schaust auf die Homepage vom Festival unter: https://nuernberg.digital/festival/. Dort findest du bestimmt das Richtige für dich!

Bildnachweis: 
Eigene Aufnahme

Slam Rock, Indie-Pop und Metal beim Rock@Hall 2017

Slam Elephant live auf dem Rock@Hall in Hallstadt. Foto von MatthiasK

Slam Rock, Indie-Pop und Metal beim Rock@Hall 2017

25. Januar 2017Maximilian Mende

Auch in diesem Jahr findet in Hallstadt das nächste große Live-Musik Highlight in der Region statt. Unter dem Namen „Rock@Hall“ treffen sich diesen Samstag zum siebten Mal fünf Bands aus Bamberg und der Region, sowie ein Singer / Songwriter, der auf einer zweiten Bühne auftreten wird. Unter anderem sind dieses Jahr die Bamberger Jungs von Slam Elephant als Headliner dabei, welche seit ihrer Gründung mit ihrem eigenen Stil, „Slam-Rock“, die fränkische Musikszene begeistern.

Slam Elephant aus Bamberg sind die Headliner des Abends

Ihr habt euch sicherlich schon gefragt was „Slam-Rock“ bedeuten soll. Es ist eine eigene Neuschöpfung aus den verschiedensten Genres wie Funk, Stoner, Brit-Pop und einem Saxophon. Hinter dieser musikalischen Formation stehen seit ihrer Gründung im Jahr 2015, die Musiker Diego Sabatino (Gesang), George Pätzold (Saxophon), David Beck (Gitarre), Manuel Singer (Gitarre), Michael Exner (Bass) und Philipp Roensch (Schlagzeug). Seitdem konnten sie einen steilen Start in der Bamberger Musikszene verbuchen. Mit ihren Songs, wie beispielsweise "Gone Days", begeistern sie ihr Publikum, was nicht zuletzt durch ihre Bühnenperformance bemerkbar ist. Es bleibt spannend, was man in Zukunft von diesen Newcomern aus Bamberg noch alles hören wird.

Musikvideo von Slam Elephant – "Gone Days": www.youtube.com/watch?v=ojnCmxJ1aWQ

Eine neue Bühne für Singer/Songwriter

Neben dem Headliner sind Wulfpack (Thrash-Metal aus Coburg), Sloth Effect (Alternative Rock aus Kronach), Walking Men (Heavy Blues aus Bamberg) und First Strike (Metal aus Wachenroth) dabei. Zum ersten Mal bieten die Veranstalter sogar eine zweite Bühne im Foyer an, die sich in Zukunft gezielt an Singer/Songwriter richten soll. In diesem Jahr wird dort der Indie-Pop Sänger Sandro Weich aus Coburg, besser bekannt unter dem Projektnamen „He Told Me To“, auftreten. Am 23. März veröffentlicht er im Rahmen einer kleinen Party sein neues Album „Hurricane Roleplay“ im Sound-n-Arts in Bamberg.

Alle wichtigen Infos im Überblick

Das Newcomerfestival „Rock@Hall“ findet am Samstag, den 28. Januar 2017, in der Hallstadter Schulturnhalle (Königshofstrasse 3, 96103 Hallstadt) statt. Der Einlass beginnt bereits um 17:30 Uhr und um 18:45 Uhr startet die erste Band - First Strike. Das Festival endet gegen 24 Uhr. Der Abend kostet lediglich 5 Euro Eintritt an der Abendkasse (kein Vorverkauf!), wobei sich frühzeitiges Erscheinen lohnt. Denn erfahrungsgemäß ist die Veranstaltung recht schnell ausverkauft. Einen Vorgeschmack auf das Festival findet ihr u.a. im Aftermovie 2014.

Aftermovie-Video von Rock@Hall 2014: www.youtube.com/watch?v=LALK7LN2_eM

Mehr Musik aus der Region? Die Bamberger Musikszene ist vielseitig und aktiv!

Seit 2011 berichtet unser Redakteur Maximilian Mende unter anderem auf der Facebookseite „Bamberger Bands“ (www.facebook.com/bbgbands) über Festivals, Bands und Musik aus der Region. Außerdem startete er vor kurzem eine eigenen Webseite (www.bbgbands.de), auf der Insidernews, eine Bandliste und eine Veranstaltungsübersicht mit den Terminen von Newcomerbands zu finden sind.

Bildnachweis: 
Matthias Kimpel, Slam Elephant, Wulfpack, Sloth Effect, Walking Men, First Strike